Einzigartiges Design trifft planerische Raffinesse
Ausgefallene Architekturideen sind planerisch anspruchsvoll und manchmal nicht von Anfang an zu realisieren. Umso spannender ist es, wenn sich Architekten und Ingenieure in einen kreativen Austausch begeben und aus diesem Spannungsfeld heraus umsetzbare und ebenso beeindruckende Konstruktionen entwickeln – so geschehen bei dem neuen Entree der Messe Düsseldorf. Das gläserne Foyer mit freischwebendem Konferenzbereich und dem aus Rauten geformten Messevordach ist ebenso wie die 75 m breite, stützenfreie Messehalle ein optisches Highlight.

Gleichzeitig erfüllt das neue Entree die gewünschte Funktionalität für den späteren Betrieb einer der international erfolgreichsten Messen Europas.
Die intensivste Entwicklung während der Planung hat das Messevordach durchlaufen: Der ursprüngliche Entwurf von unregelmäßigen und mit Luft gefüllten Waben ist einer gleichmäßigen Rautenstruktur in Verbindung mit einem Membran ähnlichen Stoff gewichen. Die Einzigartigkeit der 150 m langen Dachkonstruktion spricht für eine gelungene Symbiose aus Architektur und Tragwerksplanung.
mehr

ZEBRA Frankfurt am Main

AUFFÄLLIG GETARNT

ZEBRA im Europaviertel Frankfurt
Die dunkle Außenfassade mit weißer, geschwungener Textilbespannung verleiht dem künftigen Verwaltungsgebäude seinen Namen. Anders als bei seinem Namensvetter wird das ZEBRA im Europaviertel einen hohen Wiedererkennungswert haben, der sich gleichermaßen auf die hochwertige Innenausstattung überträgt. Schüßler-Plan berät hinsichtlich Vergabestrategien und wurde mit der Qualitätssicherung und dem Technisch-Wirtschaftlichen-Controlling für verschiedene Kostengruppen beauftragt. Darüber hinaus übernehmen wir die Mieter-/Investorenkoordination im Sinne der AHO.
mehr

 

Fürst und Friedrich Düsseldorf

FÜRSTLICHES UNIKAT

Moderner Neubau „Fürst & Friedrich" an historischer Kreuzung
Der Grundstein an der Ecke Fürstenwall / Friedrichstraße ist gelegt: Die Bauarbeiten des „Fürst & Friedrich“ sind in vollem Gange. Vor einem Jahr wurde mit dem Abriss der ehemaligen West-LB-Zentrale begonnen. Die historische Fassade blieb dabei bestehen und wird nun in den Neubau integriert. Das siebengeschossige Gebäude wird
15.000 m² für Büros, Events und Gastronomie zur Verfügung stellen. Schüßler-Plan ist für die Tragwerksplanung des Hochbaus und für die Objekt- und Tragwerksplanung der Baugrube verantwortlich.
mehr

Schüßler-Plan Dialog

Cover plan 10

Coming soon: plan 10
Überzeugen Sie sich in unserem Firmenmagazin von unserem breiten Leistungsspektrum im Bereich des Hochbaus. Wir zeigen Ihnen die zahlreichen Gebiete unseres Portfolios – zum Beispiel Baulogistik, Geotechnik oder Generalplanung – anhand eindrücklicher Projektbeispiele wie dem Grand Tower in Frankfurt, dem Kö-Bogen II in Düsseldorf oder dem Flughafen München. Das Schüßler-Plan Firmenmagazin plan # 10 gibt es demnächst hier zum Download.
mehr

Deutsches Verkehrsforum DVF

"Schicksalsfrage für deutsche Häfen"
Der Bundesverband Öffentlicher Binnenhäfen (BÖB), das Deutsche Verkehrsforum (DVF) und der Zentralverband der deutschen Seehafenbetriebe (ZDS) diskutierten bei einem Parlamentarischen Abend, wie wichtige Verkehrswege schneller ausgebaut und erhalten werden können. Gefordert wurde ein Baubeschleunigungsgesetz für Planungs- und Genehmigungsverfahren. Norbert Schüßler, Geschäftsführer von Schüßler-Plan und Präsidiumsmitglied des DVF, war Teil der Diskussionsrunde.
mehr

BauMonitoring eV

Standards im Baumonitoring setzen
Schüßler-Plan ist Mitglied im Verein BauMonitoring eV. Der BMeV entwickelt einheitliche Standards für eine hohe Qualität im Baumonitoring. Vertreter der Forschung, der Finanzierungs- und der Monitoringbranche haben sich zum Ziel gesetzt, einheitliche Kontrollmechanismen für die Risikoüberwachung in der Projektentwicklungsfinanzierung zu etablieren. Der Verein setzt auf erfolgreiche Prinzipien des Projektmanagements und basiert auf den Grundlagen von Prüfung und Audit.
mehr

Jubiläumslogo 60 Jahre

Schüßler-Plan Firmenjubiläum
2018 feiern wir 60 Jahre Tradition, Innovation und Ingenieurkunst. Aus dem 1958 in Düsseldorf gegründeten Ein-Mann-Ingenieurbüro Willi Schüßler ist heute ein Unternehmen mit 800 Mitarbeitern, 21 Standorten und einem 360° Planungs- und Beratungsansatz geworden.
Unser Motto "60 Jahre Zukunft planen" ist Anspruch und Selbstverpflichtung zugleich, damit wir Ihnen nachhaltig Ingenieurdienstleistung auf dem neuesten Stand der Technik bieten können.

Facebook
Google+
Xing