think ing. new
© Heinrich Völkel

think ing. new

Nächste Ausfahrt Zukunft – Mensch. Maschine. Mobilität.

think ing. new
© Heinrich Völkel
think ing. new
© Heinrich Völkel

Wie sieht die Zukunft unserer Mobilität, unseres Miteinanders aus? Was ist heute wichtig, um zukunftsfähige Infrastrukturmaßnahmen zu planen? Und welche Rolle spielt dabei KI?

Am 16. September 2021 fand im House of Logistics and Mobility (HOLM) in Frankfurt am Main unser zweites Event der Vortragsreige think ing. new statt. Diesmal als hybrides Event zum Thema "Nächste Ausfahrt Zukunft: Mensch. Maschine. Mobilität."

© Heinrich Völkel

© Heinrich Völkel

Rund 70 Teilnehmer*innen vor Ort und 195 im Livestream haben den Impulsvortrag von Ranga Yogeshwar mit dem Titel "Der große Umbruch – Wie verändert künstliche Intelligenz unser Miteinander" live verfolgt und aktiv mitgestaltet. Im Anschluss wurde das Thema in einer Podiumsdiskussion mit Ranga Yogeshwar, der Hessische Staatsministerin für Digitale Strategie und Entwicklung Prof. Dr. Kristina Sinemus und Prof. Knut Ringat, Geschäftsführer Rhein-​​​Main-​Verkehrsverbund vertieft. Geleitet wurde das Gespräch von unserem Geschäftsführer Bernd Wagenbach.

Weitere Informationen sowie Pressefotos können unserer Pressemitteilung entnommen werden

Aufzeichnung der Veranstaltung

Ranga Yogeshwar

Impulsvortrag

Der große Umbruch – Wie verändert künstliche Intelligenz unser Miteinander?

In keiner Phase der Geschichte hat es einen vergleichbaren Innovationsschub gegeben wie in unserer Zeit. Durch die Corona-Pandemie werden manche dieser Entwicklungen wie Tele-Arbeit, veränderte Mobilität oder Online-Handel sogar beschleunigt. Zunehmend werden wir auch mit dem Aufkommen von künstlicher Intelligenz konfrontiert. Innovationen werden dabei viele Bereiche unseres Lebens fundamental verändern, von der Industrie 4.0 über autonome Fahrzeuge bis hin zum Einsatz intelligenter Algorithmen in der Medizin oder einer Veränderung der Medienlandschaft. Während häufig über mögliche zukünftige Szenarien debattiert wird, so zum Beispiel über die Zukunft der Arbeit oder über eine nachhaltige Industrie ist der Weg, der in diese Zukunft führen soll, noch völlig offen. Gerade in der Gestaltung dieser Scharnierphase, zwischen Altem und Neuem, liegt die besondere gesellschaftliche Herausforderung. Wie lässt sich dieser Übergang stabil gestalten?

© Nora Yogeshwar

Anschließende Podiumsdiskussion

  • Prof. Dr. Kristina Sinemus, Hessische Staatsministerin für Digitale Strategie und Entwicklung
  • Prof. Knut Ringat, Geschäftsführer Rhein-​Main-Verkehrsverbund
  • Ranga Yogeshwar, Wissenschaftsjournalist, Physiker, Moderator und Autor
  • Bernd Wagenbach, Geschäftsführer Schüßler-​Plan 

think ing. new Datenschutzhinweis
think ing. new AGB

Strategie Digitalisierung Management Standort-Portraits Historie
Objekt- und Tragwerksplanung Verkehrsinfrastruktur Projektmanagement Baumanagement Baulogistik Generalplanung Geotechnik Bauwerksprüfung Umweltplanung und Vermessung Bauphysik
Digitale Vernetzung Bildungsinitiativen Forschung und Technik Partnerschaften Softwarelösungen
Veranstaltungskalender think ing. new Publikationen Beiträge Newsletter Video Presse
Warum Schüßler-Plan? Erfolgsfaktor Mitarbeiter Ihre Perspektiven Stellenangebote
Deutsch English Polski