Kö36 Spezialtiefbau
© Theo Barth

Geschäftshaus Kö 36

Düsseldorf

Kö36 Kö 36 Düsseldorf
© Theo Barth

Kö36 Kö 36 Düsseldorf
© Theo Barth

Spezialtiefbau auf der Düsseldorfer Königsallee

Die CENTRUM Gruppe realisiert auf der Düsseldorfer Königsallee ein neues Geschäftshaus. Auf dem 680 m² großen Grundstück entsteht ein Neubau mit bis zu fünf Obergeschossen und einem Untergeschoss. Das vorige Bestandsgebäude wurde einschließlich Untergeschoss vollständig zurückgebaut. An drei von vier Seiten stehen Nachbargebäude mit bis zu sechs Ober- und jeweils einem Untergeschoss. Die Baustelle ist nur von dem schmalen Zugang an der Königsallee erreichbar. Da das neue Untergeschoss drei Meter tiefer als der Bestand in den Baugrund reicht, waren umfangreiche Baugrunduntersuchungen und Maßnahmen zur Sicherung des Geländesprungs erforderlich.


Baugrunduntersuchungen

Die Baugrunduntersuchtungen ergaben im Bereich des Baufelds starke Grundwasserschwankungen von bis zu 6 Metern. Verbauwände kamen zur Sicherung der Baugrube und des Geländesprungs nicht infrage. Die bis zu 27 Meter hohen alten Kommunwände der Nachbarbebauung stehen jeweils mittig auf der Grundstücksgrenze. Daher wurde die Baugrube mit einer rückverankerten Unterfangung der bestehenden Nachbarwände hergestellt. Zur Sicherung des Geländesprungs an der Königsallee wurde eine Bohrpfahlwand mit Rückverankerung realisiert, die sowohl die Lasten des Baustellenverkehrs als auch später die Abtragung der Gründungslasten des Neubaus abfängt.

Baugrubenmonitoring

Die Herstellung der Baugrube wurde von einem durchgängigen Monitoring begleitet, das Alarm- und Warnwerte für mögliche Verformungen der Nachbargebäude lieferte. Verformungen der Bohrpfahlwand wurden durch ein Inklinometer überwacht. Durch die Lage der Baugrubensohle im Grundwasserschwankungsbereich war es zudem erforderlich, die Grundwasserstände, sowohl innerhalb als auch außerhalb der Baugrube, kontinuierlich zu messen.

In Zusammenarbeit mit dem Tochterunternehmen ICG war Schüßler-Plan für die Baugrunderkundung, den geotechnischen Bericht und das Konzept für das Baugrubenmonitoring zuständig. Darüber hinaus erbrachte Schüßler-Plan die Objekt- und Tragwerksplanung der Baugrube und die Tragswerksplanung für den Neubau. Durch das Wegfallen der Schnittstelle Baugrund-Tragwerk konnten Baugrube und Gründung effizient und baukostenoptimiert realisiert werden.

Projektdaten


Auftraggeber

CENTRUM Gruppe


Standort

Düsseldorf


Technische Daten

BGF gesamt: ca. 3.000 m²


Leistungen Schüßler-Plan

Geotechnik

  • Spezialtiefbau
  • Abbruch- und Rückbauplanung
  • Baugrundbeurteilung und Gründungsberatung
  • Bodenmechanik, Erd- und Grundbau
  • Umwelttechnik: Bauwirtschaft und Industrie
  • Baugrunduntersuchungen
  • Bodenmechanische Laborversuche
  • Erdbautechnische Kontrollprüfungen

Kö36 Kö 36 Düsseldorf

© Theo Barth

Kö 36
© Visualisierung Centrum
Strategie Digitalisierung Management Standort-Portraits Historie
Objekt- und Tragwerksplanung Verkehrsinfrastruktur Projektmanagement Baumanagement Baulogistik Generalplanung Geotechnik Bauwerksprüfung Umweltplanung und Vermessung Bauphysik
Digitale Vernetzung Bildungsinitiativen Forschung und Technik Partnerschaften Softwarelösungen
Veranstaltungskalender Publikationen Beiträge Newsletter Video Presse
Warum Schüßler-Plan? Erfolgsfaktor Mitarbeiter Ihre Perspektiven Stellenangebote
Deutsch English Polski