BAUINGENIEUR, MÄRZ 2018
"Ertüchtigung der DB-Strecke Sande-Jever"

Das Land Niedersachsen und die Freie Hansestadt Bremen haben im September 2012 einen Tiefwasserhafen für Großcontainerschiffe, den JadeWeserPort in Wilhelmshaven, in Betrieb genommen. Der prognostizierte Schienenmehrverkehr soll unter anderem über die DB-Strecke 1540 abgeführt werden, die in einem Teilstück unter Anwendung eines speziellen Verfahrens zur Baugrundverbesserung ertüchtigt wurde.

BAUINGENIEUR, FEBRUAR 2018
"BIM-gerechter Entwurf von Brücken"

In der Planung, Bausausführung und im Betrieb von Ingenieurbauwerken werden im Zuge der Umstellung auf ein durchgängiges modellbasiertes Arbeiten mit BIM weitreichende methodische und technische Änderungen auf alle beteiligten Akteure zukommen. Ausgehend von individuellen Pilotprojekten haben Schüßler-Plan und die TH Köln Handlungsempfehlungen für eine BIM gerechte Bearbeitung von Entwürfen im Brückenbau erarbeitet.

Ernst & Sohn Special, November 2017
"BIM im Straßenbau"

In verschiedenen Veröffentlichungen und Fachbeträgen wurde bereits über BIM im Brückenbau berichtet. In zielgerichteter Folge soll die 3D-Planungsmethode nun auch in der Straßenplanung angewendet werden. Schüßler-Plan stellt sich dieser neuen Herausforderung: Im Pilotprojekt des BMVI unter Federführung der DEGES wird ein 13.5 km langer Streckenabschnitt der B87 in der Phase der Vorplanung mittels BIM untersucht.

VDI-JAHRESAUSGABE 2017/2018
"Umbau einer denkmalgeschützten Siloanlage in ein Büro- und Geschäftshaus"

Durch den Umbau der denkmalgeschützten ehemaligen Getreidesiloanlage Plange Mühle entsteht ein modernes Büro- und Geschäftshaus. Eine wichtige Fragestellung war zunächst die Beurteilung der Tragfähigkeit und der weiteren Gebrauchsdauer des Gebäudes. Schüßler-Plan hat neben der Tragwerksplanung die statischen Nachweise der Bauzustände sowie die Detailnachweise der Holzkonstruktion erbracht.

BAUINGENIEUR, OKTOBER 2017

Sowohl im Hochbau als auch im Ingenieurbau wird BIM-Kompetenz immer wichtiger. Schüßler-Plan arbeitet im Hochbau schon seit einigen Jahren routiniert mit BIM. Ein Beispiel dafür ist die BIM basierteTragwerksplanung des trivago Headquarters. Darüber hinaus werden im Infrastrukturbau die erfolgreiche Planung mit BIM erforscht und Anforderungen definiert. In dieser Ausgabe ist dazu ein Fachaufsatz zum BIM gerechten Entwurf von Brücken erschienen.

JAHRBUCH INGENIEURBAUKUNST 2017
"Zusammenspiel von Geometrie und Konstruktion - Die Mensa der Hochschule Ruhr West"

Das Buch präsentiert die spektakulärsten aktuellen Ingenieurbauprojekte weltweit, an denen deutsche Ingenieure wesentlichen Anteil haben. Der neue Hochschulcampus in Mülheim an der Ruhr bildet ein städtebaulich integriertes Ensemble bestehend aus vier Institutsgebäuden und drei Sonderbauten, von denen die Mensa das konstruktive Herzstück bildet . Das zweigeschossige Gebäude ziert eine 10 Meter weite Auskragung, realisiert durch ein Stahlbeton-Fachwerk in Sichtbeton. Die Hochschule Ruhr West ist eines der aktuellen Großprojekte, das Schüßler-Plan mit der BIM-Methode geplant und durchführt hat.

 

BERATENDE INGENIEURE, NOVEMBER/DEZEMBER 2016
"Projektstrategie auf neuen Wegen"

Der im Süden Hannovers verlaufende Südschnellweg B3 ist eine der wichtigsten Magistralen der Stadt mit Verbindungfunktion zwischen der A2 und der A7. Die Strecke zwischen dem Landwehrkreisel im Westen und der DB-Trasse im Osten beträgt ca. 3,8 km und soll langfristig ausgebaut werden. Konkreten Handlungsdruck gibt es durch Nutzungs-einschränkungen für vier Brücken, die aufgrund ihrer begrenzten Restnutzungsdauer bis 2023 neu gebaut werden müssen. Schüßler-Plan wurde mit der Projektsteuerung der Gesamtmaßnahme beauftragt.

BRÜCKENBAU - CONSTRUCTION & ENGINEERING, 3/2016

Der im Süden Hannovers verlaufende Südschnellweg B3 ist eine der wichtigsten Magistralen in Hannover, mit Ost-West-Verbindungfunktion zwischen der A2 und der A7. Der Streckenbereich zwischen dem Landwehrkreisel im Westen und der DB-Trasse im Osten beträgt ca. 3,8 km und soll langfristig ausgebaut werden. Schüßler-Plan wurde von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mit der Projektsteuerung der Gesamtmaßnahme beauftragt.

Beratende Ingenieure, JULI/AUGUST 2016
"Neue Wege in der Brücken- und Tunnelplanung"

Der Stufenplan des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur sieht vor, zur Einführung von BIM ab 2020 objektorientierte 3D-Fachmodelle zu erstellen. Schüßler-Plan entwickelt bereits seit 2014 zusammen mit der TH Köln neue Methoden und Lösungen für zahlreiche Aufgabenstellungen aus dem Bereich 3D-Modellierung für Ingenieurbauwerke. 

Bauingenieur, Juni 2016
„Die Stadtbahn durchs Europaviertel“

In Frankfurt entsteht auf einer ehemaligen Brachfläche das Europaviertel. Das Projekt liegt innerhalb des gründerzeitlichen Erweiterungsringes um die Frankfurter Innenstadt und umfasst ein Areal von 1.450.000 m². Neben der Planung der Stadtbahnverlängerung ist Schüßler-Plan als Generalplaner für alle Erschließungs- und Infrastrukturmaßnahmen im Europaviertel tätig.

Bauingenieur, März 2016
Hafenbrücke Neuss – Tragwerksplanung einer Stahlbogenbrücke unter Berücksichtigung dynamischer Fragestellungen“

Die neue 250 Tonnen schwere Stahlbogenbrücke in Neuss lässt Hafen und Innenstadt näher aneinanderrücken. Im Auftrag der Stadthafen Neuss GmbH hat Schüßler-Plan die Gesamtplanung übernommen und war neben der Objekt- und Tragswerksplanung für die Untersuchungen zur Baudynamik verantwortlich.

PDF

Bautechnik Februar 2015

BAUTECHNIK, 2/2016
"Erschließung Clouth-Gelände in Köln-Nippes"

Das Clouth-Areal in Köln-Nippes soll einer neuen Nutzung zugeführt werden. Für das ehemals industriell genutzte Areal wurde ein Bebauungsplan erarbeitet, der Mischgebietsflächen, allgemeine Wohnflächen, Flächen für den Gemeinbedarf und öffentliche Grünflächen ausweist. Im Zuge dessen werden Entwässerungsarbeiten, Kanalerneuerungen sowie Grundwassersanierungen durchgeführt. Schüßler-Plan wurde in diesem Projekt mit der Bauüberwachung sowie der Sicherheitskoordination beauftragt.

JAHRBUCH Ingenieurbaukunst 2016
"Zukunftsweisende Verkehrsinfrastruktur – Die Wehrhahn-Linie Düsseldorf"

Die unterirdische Verlegung der 3,4 km langen Wehrhahn-Linie optimiert nicht nur das bestehende Streckennetz und die Anbindung der südlichen und östlichen Stadtgebiete an das Zentrum, sondern eröffnet zudem neue städtebauliche Gestaltungsmöglichkeiten. Einem europaweiten Ausschreibungsverfahren vorausgehend, wurde im September 2000 mit der Planung des verkehrsinfrastrukturellen Großprojekts die Ingenieurgemeinschaft Wehrhahn-Linie unter der Federführung von Schüßler-Plan beauftragt.

Ernst&Sohn Special, November 2015
„Tragwerksplanung mit BIM im Hoch- und Brückenbau“

BIM als interdisziplinäres und integrales Planungsinstrument findet in der Baubranche bis dato keinen großen Anklang, indes wird die Einführung zusätzlich erschwert. Auf Seite 92 ff. finden Sie den Schüßler-Plan-Beitrag zum Einsatz von BIM bei der Tragwerksplanung im Hoch- und Brückenbau.

BAUINGENIEUR, NOVEMBER 2015
"Nachweis der Tragfähigkeit von Stahlsteindecken mithilfe von Belastungesversuchen"

Die Deckenplatten des ehemaligen Land- und Amtsgerichts in Düsseldorf erhalten im Zuge der Revitalisierung und Umnutzung als Büroimmobilie eine höhere Ausbau- und Verkehrslast. Weil Bestandsunterlagen fehlten, erbrachte Schüßler-Plan mithilfe von Belastungsversuchen neue Tragfähigkeitsnachweise. Lesen Sie in Bauingenieur Heft 11/2015 dazu den wissenschaftlichen Fachaufsatz unserer Autoren Markus Krah und Johannes Pannekoek.

BauPortal, Oktober 2015
„Verkehrsprojekte – Entwicklungspotenziale für Innenstädte“

Verbunden mit dem Funktions- und Strukturwandel erleben Stadtzentren eine wahre Renaissance. Mit  Projekten wie dem Kö-Bogen Düsseldorf, der Umgestaltung des Döppersbergs in Wuppertal oder dem Europaviertel in Frankfurt leistet Schüßler-Plan einen großen Beitrag dazu, Stadtzentren als Wohn-und Arbeitsraum wieder attraktiver zu machen. Lesen Sie in der Oktoberausgabe von BauPortal über die Umsetzung großer Verkehrsinfrastrukturmaßnahmen.

PDF

Stahlbau Heft 8

STAHLBAU, 8/2015
„Eine neue Schrägseilbrücke für Raunheim. Bau einer Schrägseilbrücke zur Anbindung des Raunheimer Südens an die A3 und die A67“

Bisher behinderte ein zweigleisiger beschrankter Bahnübergang im Osten Raunheims den Verkehr stark. Die 130 m lange asymmetrische Schrägseilbrücke wickelt den Straßenverkehr nun oberhalb der Eisenbahnschienen ab und bindet das Gewerbegebiet und die B43 optimal an. So sind auch die Bundesautobahnen 3 und 67 sehr schnell erreichbar. Schüßler-Plan wurde mit der Objektplanung und mit der Tragwerksplanung sowie mit der örtlichen Bauüberwachung betraut.

UMRISSE, 2/3 2015
"Planung von Brücken mit BIM"

Der Trend zum Planen, Bauen und Betreiben von Gebäuden und Bauwerken mit und durch BIM ist international schon länger verbreitet und in einigen Ländern bereits in der Praxis angekommen. Deutschland reagiert in Bezug auf die Einführung der Methode vergleichsweise verhalten. Eine häufige mit BIM verknüpfte Anforderung ist die Konstruktion des Bauwerks mit 3D-CAD Modellen. Hierdurch wird eine exakte Erfassung der geometrischen Bauwerks­informationen ermöglicht. Lesen sie in Umrisse, warum diese vergleichsweise neue Konstruktionsmethode für den Brückenbau ist von besonderem Interesse ist.

Bauingenieur, April 2014

Die Landeshauptstadt Düsseldorf betreibt mit dem Projekt Kö-Bogen die städtebauliche Aufwertung des Areals nördlich von Königsallee/Jan-Wellem-Platz/Hofgarten.

Cover BIM Veröffentlichungen

Ernst & Sohn Special, November 2013

Die drei Buchstaben BIM markieren den Paradigmenwechsel, der die Bauwelt und damit die Welt verändert und mit denen dieses neue Sonderheft von Ernst & Sohn der Zukunft des Bauens den Puls fühlt.
Auf Seite 45 ff. finden Sie den Schüßler-Plan-Beitrag zum Einsatz von BIM bei der Tragwerksplanung von Hochbauten.

Presse2

STRASSE UND AUTOBAHN, 8/2013

Nach Beginn der umfangreichen Baumaßnahme der Lärmschutzeinhausung im Jahr 2007 erfolgte im Dezember 2012 die Verkehrsfreigabe. Bei dem Pilotprojekt des Bundes war Schüßler-Plan sowohl für die Planung der temporären und endgültigen Konstruktion der Lärmschutzeinhausung als auch für die Planungen zum Betriebsgebäude, zur Entwässerung, für Teile der Verkehrsplanung sowie für Werk- und Montageplanungen verantwortlich.

Presse1

BERATENDE INGENIEURE, 7/8 2013

Das 2001 mit dem Mipim-Award ausgezeichnete Kaufhaus Sevens an der Düsseldorfer Königsallee wurde neu durchdacht und 2011 für 40 Mio. Euro umgebaut. Kreative Ingenieurlösungen machten dabei tiefe bauliche Eingriffe in die Substanz möglich, um die gewünschte Modernisierung und Vergrößerung der Verkaufsflächen zu erreichen.

Presse3

BETON UND STAHLBETONBAU, 7/2013 - SONDERAUSGABE

Düsseldorfs U-Bahn-Netz erhält bis 2015 eine entscheidende Erweiterung. Die Wehrhahn-Linie mit sechs unterirdischen und zwei oberirdischen Haltestellen verläuft auf einer Strecke von 3,4 Kilometern zwischen den S-Bahnhöfen Wehrhahn und Schadowstraße, unterquert dabei die innerstädtische Bebauung zwischen Berliner Allee, Königsallee und dem Kaufhof und knüpft über den Kotenpunkt Heinrich-Heine-Allee an das bestehende U-Bahn-Netz an.

PDF

Presse5

BRÜCKENBAU - CONSTRUCTION & ENGINEERING, 4/2013

Mit der Geh- und Radwegbrücke über die Hafeneinfahrt des Raunheimer Ölhafens wurde eine bestehende Lücke im überregionalen Radwegenetz parallel zum Main geschlossen. Ihr besonderer Standort ist durch den Hafen des Großtanklagers geprägt, in dem hochentzündliche Treibstoffe für den Flughafen Frankfurt am Main umgeschlagen und gelagert werden. Auf der anderen Seite verläuft die Brücke parallel zum Main, die zusammen mit den landschaftlich attraktiven Ufern den Erlebnis- und Freizeitwert der Nutzer deutlich steigert.

PDF

Presse4

BRÜCKENBAU - CONSTRUCTION & ENGINEERING, 3/2013

Im Rahmen des landschaftsplanerischen Wettbewerbes zur Landesgartenschau »Natur in Tirschenreuth 2013« wurde der Entwurf zur Fuß- und Radwegbrücke der Planungsgemeinschaft ANNABAU, Berlin, und Schüßler-Plan, Berlin, über den unteren Stadtteich zur Realisierung ausgewählt. Die zirka 85 Meter lange Spannbandbrücke ist eine skulpturale Holzstruktur auf hochfesten Stahlbändern, die im Zuge der Eröffnung der Landesgartenschau am 29. Mai 2013 in Betrieb genommen wurde.

PDF

presse4

BAUINGENIEUR, 2/2013

Tragende Rolle für Sichbetonfertigteile.
Die aus weißen Sichtbetonfertigteilen hergestellte Fassade spielte beim Bau des Büro- und Geschäftsgebäudes Ohligsmühle in Wuppertal eine tragende Rolle.

presse3

INTERNATIONAL IABSE CONFERENCE 2013

Tunnels under Fire – Higher Safety Due to Current FEM Practice.
I. Müllers, T. Böing, Tunnels under Fire – Higher Safety Due to Current FEM Practice, International IABSE Conference, Rotterdam, 6-8, May 2013

Facebook
Google+
Xing