NEUBAU DER BUNDESSTRASSE 6n, PA 17, KÖTHEN - A9

Bundesstraße 6n
Bundesstraße 6n

Neubau der B6n PA 17, Köthen bis A9
Grundlage für den Neubau der Bundesstraße war der Bundesverkehrswegeplan von 1992/2003.
Neubau der B6n von der A395 (Vienenburg, Niedersachsen) bis zur A9/ B184. Planungsabschnitt 17: Köthen - A 9, anbaufreie Straße mit RQ 15,5 in der Betriebsform 2+1 und Untersuchung von drei Varianten. Raumordnerische Ziele:

a) Vervollständigung der leistungsfähigen West - Ost - Verbindung zwischen der Nordharzregion und den Wirtschaftszentren Berlin und Bitterfeld/ Wolfen/Dessau.

b) Anbindung des Mittelzentrums Köthen an das überregionale Straßennetz und damit an die Verdichtungsräume Halle/Leipzig (Metropolregion mit europäischer Bedeutung.

c) Verbesserung der Infrastruktur im Raum Köthen - Dessau mit der Anbindung des vorhandenen Straßennetzes (Landes-, Kreisstraßen) an das überregionale Straßennetz.

Auftraggeber
Landesstraßenbaubehörde Sachsen-Anhalt, Regionalbereich Süd

Standort
Bundesland Sachsen-Anhalt

Technische Daten
Streckenlänge: 15,25 km
RQ 15,5
Verkehrsmenge: 14.500 - 19.600 Kfz/24h
Anschluss PA 17 an Ortsumgehung Köthen (PA 16)
Teilplanfreier Anschluss an die A 9 (Anschlussstelle) südlich AS Dessau-Süd
3 plangleiche Knotenpunkte mit Landes- und Kreisstraßen
8 Bauwerke

Leistungen Schüßler-Plan
Objektplanung Verkehrsanlagen Lph 1 bis 4 gemäß HOAI
Linienbestimmung
Raumordnung
Voruntersuchungen zur Machbarkeit der Weiterführung der B 6n

PDF-Version

Facebook
Google+
Xing

Schüßler-Plan verwendet Cookies für Websites in der Domain schuessler-plan.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten, diese auszustellen, in unserer Datenschutzerklärung.