VERKEHRSTECHNISCHE Erschließung Ostend Frankfurt am Main

Erschließung Ostend Frankfurt am Main

Verbesserung der verkehrstechnischen Erschließung Ostend in Frankfurt am Main
Im Frankfurter Stadtteil Ostend besteht umfangreicher Handlungsbedarf für die Verkehrsinfrastruktur. Zum einen erfordert der Zustand der Straßen eine Grunderneuerung, zum anderen haben die Hauptverkehrsstraßen (Bundesstraßen) ihre Kapazitätsgrenzen erreicht. Darüber hinaus befindet sich der Stadtteil in einem Prozess der großflächigen Umnutzung und Entwicklung, so wird z. B. die Europäische Zentralbank ihren Sitz im Ostend errichten.
Vor diesem Hintergrund entwickelt die Stadt Frankfurt am Main einen Masterplan, um die verkehrstechnische Situation umfassend und großräumig zu lösen. Dieser ist planungs- und baubegleitend mit den entstehenden Planungen der Investoren auf den angrenzenden Grundstücken zu koordinieren.

Inhalte des Verkehrsinfrastrukturprojekts:

  • Grunderneuerung, Verbreiterung, Änderung der Höhenlage sowie Änderung der Aufteilung von Straßen
  • barrierefreier Ausbau der Straßenbahn einschließlich einer neuen Haltestelle
  • Bau neuer Straßen
  • Bau einer neuen dreispurigen Brücke über den Main einschließlich eines kombinierten Architekten-/Ingenieur-Wettbewerbs
  • Ertüchtigung einer denkmalgeschützten Brücke über den Osthafen
  • Bau barrierefreier Zugänge zu den bestehenden Brücken
  • Leitungsumlegungen, -sanierungen und -erweiterungen (u.a. für den Internetknoten in Europa)
  • Gestaltung eines neuen Platzes
  • Verlegen der Feuerlöschbootstation der Branddirektion
  • Verkehrskonzepte zur Aufrechterhaltung des Verkehrs während der Bauzeit, einschließlich des umfangreichen Baustellenverkehrs aus den Hochbaumaßnahmen der Investoren

 

Auftraggeber
Stadt Frankfurt am Main
Amt für Straßenbau und Erschließung

Standort
Frankfurt am Main

Technische Daten
Größe Areal: 32 ha

Leistungen Schüßler-Plan
Projektsteuerung
Stufe 1: Handlungsbereich A
Stufe 4: Handlungsbereich C und D
Untersuchung Finanzierung durch PPP-Modell
Machbarkeitsstudie
Schnittstellenkoordinierung

PDF-Version

Facebook
Google+
Xing

Schüßler-Plan verwendet Cookies für Websites in der Domain schuessler-plan.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten, diese auszustellen, in unserer Datenschutzerklärung.