BLAUE WELLE FLÖHA

Blaue Welle Flöha

"Blaue Welle" in Flöha
Die Brücke wurde im Zuge der Verlegung der Bundesstraße B173 errichtet, um eine fußläufige Verbindung zwischen dem Stadtzentrum und der Siedlung "Am Golfplatz" zu schaffen. Das Bauwerk überspannt die neue Bundesstraße sowie die Erzgebirgsbahnlinie Annaberg-Flöha.
Beengte Platzverhältnisse, große Höhenunterschiede sowie die stützenfreie Überspannung der beiden Verkehrswege führten zu einer S-förmigen Trassierung des Bauwerks. Das Tragwerk sollte nicht zu dominant im kleinteiligen, heterogenen Umfeld wirken. Insofern wurde eine klare, zurückhaltende Gestaltung mit gut durchgebildeten Detailpunkten gewählt. Das dreifeldrige Bauwerk wurde als wellenförmig gekrümmtes, semiintegrales Tragwerk mit oben liegenden Vouten konzipiert. Die Anordnung der Vouten erfolgte jedoch asymmetrisch über den beiden Pfeilern, jeweils am Außenradius des Gehwegs. Dadurch erhält das Bauwerk sein dynamisches, fließendes Erscheinungsbild. Das stählerne Gehwegdeck wurde in die Widerlager eingespannt, so dass keine Übergangskonstruktionen erfoderlich waren. Lager sind nur an den Pfeilern vorhanden. Zwangskräfte infolge von Temperatur werden durch die Bewegung der S-förmig gekrümmten Struktur und durch Verformungsmöglichkeiten an den Pfeilern soweit abgebaut, dass die Einspannkräfte an den Widerlagern gut beherrschbar sind. Das gewählte Tragwerkskonzept ermöglichte somit die Ausführung eines sehr schlanken und wartungsfreundlichen Bauwerks.
Die Jury des Deutschen Brückenbaupreises 2012 würdigte die "Blaue Welle" sowohl als verwirklichte Ingenieurbaukunst als auch für deren wirtschaftlich optimierte Konstruktion. Darüber hinaus wurde der Entwurf als überzeugende Lösung der gestellten Bauaufgabe sowie als wichtiger baukultureller Beitrag in einem städtebaulichen Entwicklungsgebiet gelobt.

 

Auftraggeber
Bundesrepublik Deutschland
DEGES im Auftrag des Freistaates Sachsen

Standort
Flöha, Sachsen

Technische Daten
Konstruktion: Balkenbrücke
Material: Stahl, Stahlbeton
Gesamtlänge: 110,60 m
Stützweiten: 30,05 m, 53,50 m, 27,05 m
Herstellung: Kranmontage
Besonderheiten: semiintegrales Tragwerk mit oben innenliegenden Vouten

Leistungen Schüßler-Plan
Entwurfs- und Ausführungsplanung
Ausschreibung

Auszeichnungen
Deutscher Brückenbaupreis 2012
Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaus 2013

PDF-Version

Blaue Welle Flöha

Brücke mit fließend-dynamischem
Erscheinungsbild

Blaue Welle Flöha

integrierte LED-Beleuchtung im Handlauf

Facebook
Google+
Xing

Schüßler-Plan verwendet Cookies für Websites in der Domain schuessler-plan.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten, diese auszustellen, in unserer Datenschutzerklärung.