Eisenbahnüberführung Brodweg Hannover

EÜ Brodweg

Ersatzneubau einer Eisenbahnüberführung
Die EÜ Brodweg überführt zwei Gleise der Strecke 1900 Braunschweig – Schmiedekam sowie der Strecke 1912 Braunschweig – RBF und ein Ausziehgleis über die K30 „Brodweg“. Die vier Überbauten wurden im Jahr 1972 durch Dauerbehelfsbrücken ersetzt. Im Einvernehmen zwischen der Stadt Braunschweig und der DB Netz AG soll das Kreuzungsbauwerk erneuert werden. Das Ausziehgleis 126 der Abstellung Braunschweig BA wird im Zuge der Erneuerungsarbeiten zurückgebaut, so dass zukünftig nur noch drei Gleise über den Brodweg geführt werden.

Anpassung der Bauhöhen
Die bestehenden Bauhöhen der Bestandskonstruktion mittels Dauerbehelfsbrücken sind nach aktuellem Stand der Technik nicht mehr anwendbar. Folglich werden vergrößerte Bauhöhen der Konstruktion erforderlich und die Verkehrsführung ist anzupassen. Als mögliche Maßnahmen wurden eine Erhöhung der Gleislage sowie eine Tieferlegung der unterführenden Straße untersucht. Für die Eisenbahnüberführung des Brodwegs in Hannover ist die bestehende Dauerbehelfsbrücke durch ein neues Bauwerk zu ersetzen. Der Ersatzneubau ist unter minimalen Verkehrseinschränkungen herzustellen. Dies gilt zum einen für den Schienenverkehr und zum anderen für den Straßenverkehr. Für den Ersatzneubau werden hierzu die Dauerbehelfsbrücken rückgebaut und einseitig durch temporäre Behelfsbrücken sowie einen finalen Dickblechtrog ersetzt.

Planung mit BIM
Die Objektplanung und Tragwerksplanung mit den Leistungsbestandteilen Konstruktion, Bauablaufplanung und Variantenstudien sowie Mengen- und Kostenberechnungen erfolgen modellbasiert mit BIM. Im Rahmen des Projekts wird keine begleitende konventionelle Planung (2D-CAD) durchgeführt.


3D-Modellierung auf Basis von BIM 
Building Information Modeling ist eine partnerschaftliche Methode für die Planung, den Bau und den Betrieb von Gebäuden, Ingenieurbauwerken und Verkehrsinfrastrukturen. Alle architektonischen, technischen, physikalischen und funktionalen Eigenschaften eines Objekts werden in einem zentralen, durchgängigen 3D-Modell zusammengeführt. Kommunikation, Transparenz und Datenqualität werden gesteigert, wichtige Detailpunkte frühzeitig erkannt und Fehler auf ein Minimum reduziert.

Auftraggeber

DB Netz AG

Standort
Hannover

Leistungen
Objektplanung Ingenieurbauwerke
Tragwerksplanung
Besondere Leistungen (BIM): BIM-Abwicklungsplan, 3D-Modellerstellung (Bestand, Bauzustände und Neubau), Kollisionsprüfung, Modellbasierte Planungskoordination, 4D-Modellerstellung (Bauablauf), 5D-Modellerstellung (Kostenberechnung), Objektbasierte Mengenermittlung, LV-Erstellung - Einbindung Bestand, Leitungskreuzungen, Bauphasenplanung, Bauzeitliche Verkehrsführung, Variantenuntersuchung, Rückbauplanung, Bauen im laufenden Betrieb, Bestandserfassung

PDF-Version

Bauablaufplan EÜ Brodweg
Bauablaufplan EÜ Brodweg
Bauablaufplan EÜ Brodweg

Die Bildreihe zeigt drei Bauabläufe, die durch das logische Ein- und Ausblenden von Bauteilen dargestellt werden.

Facebook
Google+
Xing

Schüßler-Plan verwendet Cookies für Websites in der Domain schuessler-plan.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten, diese auszustellen, in unserer Datenschutzerklärung.