Ausbildung und Duales Studium

Ausbuldung
Ausbuldung

 

Ausbildung: Bauzeichner/in Fachrichtung Ingenieurbau

DIE TÄTIGKEIT

Bauzeichner/in ist ein nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) anerkannter 3-jähriger Ausbildungsberuf. Bauzeichner/innen erstellen maßstabsgerechte Zeichnungen und Pläne für den Baubereich. Sie setzen die Entwurfsskizzen und Vorgaben von Architekten um. Damit schaffen sie die Grundlage für eine einwandfreie Bauausführung im Architekturbau, im Ingenieurbau sowie im Tief-, Straßen- und Landschaftsbau. Bauzeichner/innen sind hauptsächlich bei Bauämtern, Architektur- und Ingenieurbüros sowie bei Baufirmen mit eigener Planungsabteilung beschäftigt. Weitere Beschäftigungsmöglichkeiten bieten auch Bauträger oder Fertigteilhersteller für das Baugewerbe.

UNSERE ANFORDERUNGEN

Der Notendurchschnitt entscheidet nicht allein darüber, ob wir zusammenpassen. Uns interessieren Menschen, ihre Persönlichkeit und die gesamten Fähigkeiten. Sie benötigen für die Ausbildung

  • Abitur, Fachabitur oder mittlere Reife
  • technisches Verständnis
  • gut ausgeprägtes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Konzentration, Genauigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • grundlegende EDV-Anwenderkenntnisse
  • gute und schnelle Auffassungsgabe

Sie durchlaufen bei Schüßler-Plan eine anspruchsvolle Ausbildung, bei der Sie vielfältige, spannende und herausfordernde Aufgabengebiete kennenlernen. Wenn Sie an dieser qualifizierten Ausbildung interessiert sind, schauen Sie bei den aktuellen Stellenanzeigen nach, ob wir derzeit freie Ausbildungsplätze anbieten.

IHRE ANSPRECHPARTNER

Düsseldorf
Hans-Jürgen Lange 
Telefon 0211 61 02-420 
Telefax 0211 61 02-499
hjlange@schuessler-plan.de

Berlin
Nora Seifried
Telefon 030 4 21 06-252
Telefax 030 4 21 06-251
personal.berlin@schuessler-plan.de

 

Duales Studium

Die Idee des dualen Studiums ist, Studierende zweigleisig auszubilden: einerseits an einer Hochschule, andererseits in einem Unternehmen. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Studium erhält der praktische Anteil der Ausbildung damit deutlich mehr Gewicht. Darüber hinaus erwerben die Studierenden üblicherweise den Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf.

STUDIENGANG

Die offizielle Bezeichnung des im März 2007 an der Fachhochschule Köln akkreditierten Studienganges ist der "Bachelor-Studiengang Bauingenieurwesen". Er führt nach neun Semestern zum berufsqualifizierenden Abschluss "Bachelor of Engineering" (B. Eng.). Das Studium vermittelt zunächst in breitem Umfang bauspezifische Grundlagen und Methoden, bevor es in die Studienrichtungen Baubetrieb, Geotechnik, Konstruktiver Ingenieurbau, Verkehrswesen und Wasserwirtschaft differenziert. Dieses breit gefächerte Studienangebot ist an den nordrhein-westfälischen Fachhochschulen einmalig.

In Berlin ist ein duales Studium in den Studiengängen „Bauingenieurwesen“ an der Beuth Hochschule für Technik und „Bauwirtschaftsingenieurwesen“ an der Hochschule für Wirtschaft und Recht möglich.

VORAUSSETZUNGEN

Grundvoraussetzung für die Bewerbung um einen Studienplatz im dualen Studiengang Bauingenieurwesen an den Fachhochschulen Köln oder Aachen, der Beuth Hochschule für Technik, Berlin, der Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin, der Hochschule Bochum oder der Bergischen Universität Wuppertal ist die Fachhochschulreife. Praktika vor Beginn des Studiums sind keine zwingende Voraussetzung. Darüber hinaus wird von allen Bewerberinnen und Bewerbern ein Berufsausbildungsvertrag verlangt, inklusive der Zusatzvereinbarung zum Berufsausbildungsvertrag im Rahmen des dualen Studiengangs Bauingenieurwesen in einem, in Kombination mit der Fachhochschule angebotenen Ausbildungsberuf. Wenn Sie an einem dualen Studium interessiert sind, schauen Sie bei den aktuellen Stellenanzeigen nach, ob wir derzeit freie Plätze anbieten oder informieren Sie sich direkt bei unseren Ansprechpartnern.

http://www.berufsbildung-bau.de/

 

Facebook
Google+
Xing