NORDBRÜCKE WARSCHAU IM ZUGE DER TRASA MOSTU POLNOCNEGO

Nordbrücke Warschau
Nordbrücke Warschau

Nordbrücke Warschau über die Weichsel im Zuge der Trasa Mostu Polnocnego  
Schüßler-Plan wurde im Juni 2007 mit den Planungen der 3,4 km langen Verkehrsanlage Trasa Mostu Polnocnego beauftragt, zu der die 800 m lange Nordbrücke gehört. Die Trasse ist Teil des Ausbauprogramms der Stadt Warschau zur Bewältigung des prognostizierten zunehmenden Verkehrsaufkommens.
Der neue Brücken-/ Straßenzug wurde als Stadtautobahn realisiert und schafft eine neue, leistungsfähige Verkehrsverbindung im nördlichen Teil Warschaus. Er verbindet den am linken Ufer gelegenen Stadttteil Bielany mit dem am rechten Ufer liegenden Stadtteil Bialoleka.
Die Planungsleistungen umfassten die Straßenplanung einschließlich der Nachweise zur Leistungsfähigkeit und zur Verkehrstechnik des 3,4 km langen, 6-streifigen Straßenzuges, die Planung einer 3,8 km langen doppelgleisigen Straßenbahntrasse mit fester Fahrbahn sowie 44.000 m² Lärmschutzwände. Im Kontext der Strombrücke wurden außerdem 36 Ingenieurbauwerke realisiert.

Bauherr
Stadtstraßenverwaltung im Namen der Hauptstadt Warschau

Standort
Warschau, Polen

Technische Daten
Konstruktion: Balkenbrücke
Material: Verbund, Stahlbeton
Länge Straßenzug: 3,4 km
Gesamtlänge Strombrücke: 800 m
Stützweiten: 45 m, 65 m, 110 m, 160 m, 3x66 m, 67 m, 60 m, 45 m

Leistungen Schüßler-Plan
Objektplanung Verkehrsanlagen: Lph 1 bis 6 gemäß HOAI
Objektplanung Ingenieurbauwerke: Lph 1 bis 4 und 6 gemäß HOAI
Tragwerksplanung: Lph 2, 3 und 6 gemäß HOAI

PDF-Version

Nordbrücke Warschau Nordbrücke Warschau
Nordbrücke Warschau Nordbrücke Warschau
Facebook
Google+
Xing

Schüßler-Plan verwendet Cookies für Websites in der Domain schuessler-plan.de. Durch die Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Erfahren Sie mehr zu den von uns oder Dritten eingesetzten Cookies und Ihren Möglichkeiten, diese auszustellen, in unserer Datenschutzerklärung.